isoplus Fernwärmetechnik > Produkte   > Netzüberwachung  

Netzüberwachung

Kleinere Undichtigkeiten oder Baufeuchtigkeit können zu großen Schäden führen. Wärmeverluste, Korrosion an Rohrleitungen und Betriebsunterbrechungen wären die Folge. Deshalb bietet isoplus zwei Leckwarn- und Ortungssysteme an, welche mit Hilfe von zwei eingeschäumten Kupfer- oder Widerstandsdrähten und der Verwendung verschiedener für den jeweiligen Verwendungszweck geeigneter Meldegeräte eine kontinuierliche Überwachung der gesamten Rohrleitungsstrecke auf Durchfeuchtung und Rohrschäden ermöglicht.

Die Überwachung umfasst dabei nicht nur den Muffenbereich, sondern jeden Meter der Rohrtrasse. Schon die geringfügige Durchfeuchtung des PUR-Hartschaumes durch undichte Schweißnähte oder Baufeuchte, auch im hochohmigen Bereich, wird gemeldet, ebenso wie Beschädigungen des PEHD-Mantelrohres.

Bei den von isoplus vertriebenen Systemen werden in den Rohrstangen und allen Formstücken werkseitig zwei farbkodierte Überwachungsdrähte eingeschäumt. Werden diese an geeignete Messgeräte angeschlossen, können Leckagen oder andere Rohrdefekte frühzeitig erkannt und lokalisiert werden. Die Messeinrichtungen mit den elektronischen Bauteilen werden in Gebäuden, Schächten oder entsprechenden Standverteilern angebracht, und sind somit bestmöglich vor frühzeitigem Verschleiß geschützt.